Unsere Kompetenzen

MMID kann während des gesamten Entwicklungsprozess unterstützen – von der Startphase, in welcher der Auftrag bestimmt wird, bis hin zur Implementierungsphase, in der die finalen Produktzeichnungen und Dokumentationen abgeliefert werden. Jedoch kann MMID auch nur einen Teil des Prozesses übernehmen, wie z.B. die Konzeptentwicklung, das Erstellen von Skizzen oder CAD-Daten bis hin zu Beratungen bei Ihrer Lieferantenwahl oder anderen Entwicklungsfragen. Schauen Sie unter der Kategorie Competences, in welchen Bereichen wir Sie unterstützen können.

Projektmanagement

Zusammenarbeit ist einer der wichtigsten Faktoren für erfolgreiche Projekte – Zusammenarbeit mit dem Kunden und innerhalb des Entwicklungsteams. Bei jedem Projekt erhält der Auftraggeber deswegen einen Ansprechpartner: den Projektmanager und den Content Owner. Beide verfügen über jahrelange Erfahrungen in der Produktentwicklung. Mit einem effizienten und strukturierten Ansatz begleiten sie das Projekt zu einem erfolgreichen Abschluss. Der Content Owner konzentriert sich auf die Vollständigkeit des Inhalts und behält die Mission des Kunden im Auge. Der Projektmanager ist dafür zuständig, dass die vereinbarten Ergebnisse innerhalb des Auftrags erreicht werden und konzentriert sich auf Zeit- und Geldmanagement in Kombination mit der Sicherung der Qualität. Durch die Trennung der Prozessorganisation und des Inhalts können die Designer sich auf die Entwicklung konzentrieren und der Projektmanager überwacht den Prozess, wodurch hohe qualitative Ergebnisse erzielt werden. Unsere Projektmanager können parallel auch den Kunden unterstützen, das Projekt in seine Planung und Prozesse zu integrieren.

Design Strategie

Bevor die Entwicklung gestartet wird, ist es wichtig, dass jeder auf dasselbe Ziel hinarbeitet. Die Ausgangpunkte des Projektes sollten daher klar festgelegt werden. Oft ist es notwendig, Marktdaten und gewünschte Designrichtungen des Auftraggebers in Bildern darzustellen, damit geprüft werden kann, ob alle Beteiligten die gleichen Erwartungen haben. MMID benutzt hierfür das, eigens entwickelte, Product Identity Tool, um eine Übersicht der Markenidentität zu erstellen. Es werden hierbei verschiedene Produktaspekte wie das Aussehen, Produktion, Qualität, Variantenvielfalt und Marktpositionierung berücksichtigt. Anhand dessen wird ein Erwartungshorizont geschaffen, der die Grundlage für das Produktdesign bildet.

Konzeptentwicklung

Die Ausgangspunkte für die Entwicklung sind bereits erläutert worden. Der darauffolgende Schritt ist die Konzeptentwicklung. In enger Zusammenarbeit mit den Kunden bespricht und visualisiert MMID das gewünschte Endergebnis, damit alle Beteiligten das gleiche Ziel vor Augen haben. Danach werden verschiedene Lösungsansätze generiert und visualisiert. Anhand der vorab festgelegten Eigenschaften werden die Konzepte gewichtet, verifiziert und validiert.

Engineering

Während der Konzeptentwicklung betrachten MMIDs Entwickler den Entwurf aus verschiedenen Blickwinkeln. In der Engineering-Phase wird das Konzept weiter ausgearbeitet. Der Produktentwurf wird dabei bis ins Detail definiert und eindeutig festgelegt.

Realisation

Es ist wichtig, frühzeitig mit den endgültigen Produzenten zusammenzuarbeiten, um den Produkten gemeinsam mit diesen den letzten Schliff zu geben. Schlussendlich wird ein konkretes und getestetes Produkt für die endgültige Überprüfung freigegeben. Mit Hilfe von Tests optimiert MMID das Produkt, damit es produktionsfertig ist. Relevante Informationen werden strukturiert dokumentiert. Gemeinsam mit dem Kunden und den Lieferanten werden die Optimierungen bestimmt. Mit dieser Vorgehensweise garantiert MMID, dass das entwickelte Produkt alle aufgestellten Anforderungen erfüllt und dass die Produktion reibungslos abläuft.

Electronics development

Die Aufgabe der „electronics“ Designer bei MMID ist es, als Bindeglied zwischen Elektronik, Mechanik, Funktionalität und dem User-Interaction zu agieren. Da wir diese Aspekte schon in der Konzeptentwicklung mit einbeziehen, können wir sicherstellen, dass auch in der darauffolgenden Ausarbeitungsphase, Elektronik und Software gut im Produkt integriert werden. Durch den Aufbau einfacher Muster können wir die Funktion mit minimalem Aufwand von Hardware, Software und Zeit demonstrieren.

Space-Claim, Stromverbrauch, Hitzeentwicklung, Flowcharts und Nutzerinteraktion sind wichtige Themen bei denen unsere Elektronikentwickler helfen können. Nachdem die Machbarkeit überprüft wurde, beginnt die Entwicklung und Optimierung der Platinen. Unsere Erfahrung zeigt, dass die Integration von Elektronikentwicklern in den frühen Projektphasen, deutlichen Einfluss auf die Kosten und die Nutzerfreundlichkeit des Endproduktes hat.

Grafik & User Interface Design

Die „graphics“ Disziplin beschäftigt sich mit dem zweidimensionalen Teil der Produktentwicklung. Der Designer ist verantwortlich für eine klare, visuelle Kommunikation, die Konzept, Navigation, Struktur, Bilder sowie Typographie miteinander vereint. Damit trägt dieser Teil maßgeblich an der Gestalltung des Produkts bei und stellt sicher, dass diese perfekt zur Markenidentität des Kunden passt. Die Ergebnisse der Grafischen Disziplin können sowohl digitale als auch Printmedien sein. Beinalten aber auch das Interaction- und User-Interface Design. Der Designer stellt sicher das alle (graphischen) Elemente ein stimmiges Gesamtbild formen.