Nachhaltigkeit: was bringt das mir?

10 Gründe warum das Thema Nachhaltigkeit für Ihr Unternehmen interessant sein könnte.

Durch Tijs Driessen, Producibility Entwickler und Nachhaltigkeitsexperte bei MMID

 

1. Kostenersparnis
Einsparungen der Materialien oder der Einsatz von Recycelten Rohstoffen, weniger Elektronik, verkürzte Montagezeiten und optimiertes Transportvolumen haben sofort eine positive Auswirkung auf die Umweltbilanz und senken die Herstellungskosten. Nachhaltigkeit ist somit kein zusätzlicher Kostenpunkt!

2. Führungsposition
Wenn Sie nichts ändern, macht es Ihr Wettbewerb. Beispiel: Tesla. Sie haben sich zur Mission gesetzt die Weltweite Energiewende voran zu treiben. Sie sind damit weit vor allen Wettbewerbern.

3. Nachfrage der Kunden
Nachhaltigkeit zieht Kunden an denen die Umwelt wichtig ist. Diese Klientele wächst ständig.

4. Nachfrage der Geschäftsbeziehungen
In der (nahen) Zukunft werden immer mehr Unternehmen darauf achten mit nachhaltigen Partnern zusammenzuarbeiten.

5. Förderung
Die Europäische Kommission hat kürzlich ein Förderpacket von 6.150 Mio. € verabschiedet zur Stimulierung der Kreislaufwirtschaft, um die Wettbewerbsfähigkeit zu stärken, Arbeitsplätze zu schaffen und nachhaltiges Wachstum zu generieren.

6. Vorschriften der EU
Die Vorschriften werden strenger. Die Entwicklung nachhaltiger Produkte ist in naher Zukunft nicht mehr freiwillig.

7. Begrenzte Ressourcen
Natürliche Ressourcen sind nur begrenzt vorhanden z.B. Zink und Kupfer, es ist jetzt schon abzusehen, dass diese Rohstoffe in den kommenden Jahren knapp werden. Knappheit wird die Kosten erhöhen. Das suchen nach alternativen Optionen oder die Reduzierung der verwendeten Materialien sparen nicht nur Geld, sondern minimieren auch die Risiken.

8. Markenbild
Durch die Umsetzung nachhaltiger Initiativen wird der Markenwert gesteigert und das Image des Unternehmens verbessert.

9. Engagement der Mitarbeiter
Unternehmen, die Nachhaltigkeit in ihre Unternehmenskultur eingegliedert haben, verfügen über zusätzliche Argumente, Mitarbeiter anzuziehen und zu halten.

10. Neue Umsatzchancen
Die Aufnahme von Geschäftsmodellen der Kreislaufwirtschaft kann Einnahmequellen generieren, die nicht direkt vom Verkauf der Produkte stammen.